08 Sep

ADHS – Modekrankheit oder kulturelles Phänomen?

veröffentlicht 8. September 2014 abgelegt unter Allgemein

ADHS – Modekrankheit oder kulturelles Phänomen_VGBei Kindern, die zappeln, sich nicht an Regeln halten, keine Freunde haben oder in irgendeiner anderen Weise verhaltensauffällig sind, wird heute sehr schnell eine Diagnose gestellt: Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Nicht selten schließt sich daran eine Behandlung mit Psychopharmaka wie Ritalin an. Wo liegen die Ursachen für diese Entwicklung? Wird die Diagnose ADHS heute inflationär gebraucht? Ist ADHS gar zur Modekrankheit geworden? Oder erkranken tatsächlich so viel mehr Kinder und Jugendliche – und wenn ja, weshalb? Welche Behandlungsmethoden sind die richtigen?

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Ausgabe 2/2014

Kategorien: Allgemein

Stichwörter: , ,

Eine Antwort hinterlassen