15 Jan

EU-Kommission richtet Plattform zur außergerichtlichen Streitbeilegung ein

veröffentlicht 15. Januar 2016 abgelegt unter Aktuell, Allgemein, Internationale Mediation

-Jonathan Barth- Die Europäische Kommission unterstützt bereits seit vielen Jahren die Forschung zu grenzüberschreitenden Konflikten und der Verbreitung der Erkenntnisse (u.a. Förderinitiative Civil Justice). Dabei wurden jedoch oft nur kleinteilige Lösungen erarbeitet und die Ergebnisse nicht genügend miteinander verzahnt. Nun allerdings scheint man einen größeren Wurf zu versuchen.

Der Online-Handel wächst seit Jahren beständig  an und somit auch der grenzüberschreitende innereuropäische Güterverkehr, bei dem Konsument und Händler direkt miteinander interagieren. Einzig eine kundenfreundliche, also einfache und kostengünstige Möglichkeit zur Geltendmachung von Ansprüchen aus Schlecht- oder Nichtleistung gegenüber Händlern fehlte bisher. Mit der Verbraucherrichtline, die in allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden musste und der Eröffnung der europaweiten Online-Plattform zur alternativen Streitbeilegung geht die EU-Kommission jetzt neue Wege und versucht eine Lösung für alle Verbraucher aus einer Hand anzubieten. Den Verbrauchern steht dabei jegliche Art von Konfliktlösungsverfahren offen, allerdings müssen sie sich an durch das Land anerkannte Konfliktlösungsstellen wenden. Hier haben die einzelnen Mitgliedsländer wieder einigen Spielraum, sodass es zu unterschiedlichen Standards kommen wird.

Es bleibt spannend, wie die EU-Bürger die neue Online-Plattform annehmen werden.

Interessant wäre sicherlich auch die Einführung eines “automatischen Konfliktlösungsmechanismus” nach dem Vorbild von Ebay gewesen.

Online-ADR-Plattform der EU

Kategorien: Aktuell, Allgemein, Internationale Mediation

Stichwörter:

2 Kommentare zu EU-Kommission richtet Plattform zur auß ...

  1. Ralf Heffner says:

    Sehr geehrtes die-mediation Team,
    vorab ein großes Dankeschön für Ihre immer interessanten Wertbeiträge.
    Aktuell ist mir aufgefallen – bei Nutzung des EU-link Online-ADR-Plattform der EU- dass auf der deutschen Seite eine Verlinkung auf “203 notified ADR pdf” (ADR Anlaufstellen) abgelegt ist. Bei der Sichtung dieses PDF ist mir dann aufgefallen, dass dort noch Kostensätze in “DM” ausgewiesen sind. M.E. ist dies doch etwas befremdlich; vielleicht könnten Sie (mangels Möglichkeit dort ein email zu senden) auf den Mißstand hinweisen. Vielen Dank für Ihr Verständnis, mit den besten Grüßen Ralf Heffner

    • Jens Habich says:

      Sehr geehrter Herr Heffner,

      vielen Dank für Ihr Feedback zu unseren Blogbeiträgen.
      Wir haben Ihren Hinweis an die Verantwortlichen der Online-ADR-Plattform weitergeleitet.

Eine Antwort hinterlassen