13 Oct

Für den Familienfrieden

veröffentlicht 13. Oktober 2014 abgelegt unter Allgemein

hands-437968_640

Erben endet oft in Zank, doch es geht auch anders: Mit Hilfe von Mediation kann der Zwist friedlich beigelegt werden.

In Kindertagen schnappte der Bruder seiner kleinen Schwester immer die Bonbons weg. Das nagt noch Jahre später am schwesterlichen Selbstbewusstsein. Nach dem Tod der Eltern ist die Zeit der Rache gekommen: Die „Kleine“ will das gemeinsam geerbte Haus unbedingt verkaufen, Bruderherz hätte kein Dach mehr über dem Kopf.

Ein typischer Fall für den Mediator Stephan Konrad aus Bielefeld. Als neutraler Dritter sucht er zusammen mit den Streitenden eine Lösung. Die Voraussetzung für eine solche freiwillige Schlichtung: „Die Menschen müssen so eben noch kommunikationsbereit sein“, sagt Konrad.

Mehr dazu können Sie hier lesen.

Kategorien: Allgemein

Stichwörter:

Eine Antwort hinterlassen