Die Nachwuchsseite

Willkommen!

Sie kennen dieses Prozedere vielleicht noch aus Ihrer eigenen Studienzeit: Der Dozent gibt ein Thema vor, man grübelt lange an einer guten Idee, schreibt einen Aufsatz und ein paar Wochen später erhält man nichts weiter als eine Note. Kein Feedback, kein Kommentar und die Welt erfährt ohnehin nichts von Ihren Gedanken. In vielen Fälle eine Ressourcenverschwendung, denn warum sollten die guten Ideen der nächsten Generation von Mediatoren und Verhandlungsexperten in den Schubladen der Universitäten verstauben? Zeit etwas zu verändern!

In der Wirtschaftsmediation erhält die nächste Generation von Verhandlungsführern und Mediatoren die Möglichkeit, ihre Ideen, Entdeckungen und Hinweise zum Thema Verhandlung und Mediation in Kürze vorzustellen.

 


Machen Sie mit!

Liebe Dozenten und Studenten,
wenn Sie sich in Ihrem Kurs mit Fragestellungen rund um das Themenfeld Mediation beschäftigen, sind Sie bei der Nachwuchsseite genau richtig. In der Wirtschaftsmediation sollen Studierende aller Fachrichtungen die Chance erhalten, eigene kurze Texte zum Thema Mediation vorzustellen. Eine Chance einmal den eigenen Namen in einer Fachzeitschrift wiederzufinden und nicht nur auf dem Deckblatt einer Klausur oder einer Seminararbeit.
Inhaltlich sollten sich die kurzen Texte zum Thema Mediation, Verhandlung und Konflikt äußern. Die Spannweite möglicher Beiträge reicht von geschichtlichen Anekdoten, kulturellen Unterschieden, neuen Trends in der Mediation, technischen Verfahren, etc. – alles was in kompakter Form die Mediation ein kleines Stück vorantreibt.
Die Texte sollten auf deutsch verfasst und zwischen 250 und 300 Wörter lang sein. Sie haben darüberhinaus die Möglichkeit, ausführlichere Fassungen Ihrer Kurztexte hier online zu stellen. Zur Illustration finden Sie hier die Nachwuchsseite der Ausgabe 4 / 2014.

Machen Sie Ihren Dozenten auf diese neue Möglichkeit aufmerksam bzw. offerieren Sie Ihren Studenten mal eine andere Form der Studienarbeit und melden Sie sich unter nachwuchsseite@die-mediation.de
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr
Dr. Klaus Harnack


Bisherige Beiträge und Ausarbeitungen:

Die Nachwuchsseite 2016:

Die Nachwuchsseite vom 04/2015: