Anfang April dieses Jahres, führte die Deutsche Stiftung Mediation mit dem Herausgeber des Fachmagazins DIE MEDIATION – PD Dr. habil. Gernot Barth ein Interview zur aktuellen Entwicklung der Mediation in Deutschland.
Konfliktmanagement in Krankenhäusern ist ein Thema, das zunehmend an Relevanz gewinnt.
„Das interessiert unsere Leser nicht“, lautete die Antwort des Chefredakteurs einer großen Berliner Tageszeitung. Es ging darum, ob man eine Veranstaltung zum Internationalen Tag der Mediation am 18. Juni letzten Jahres in der Zeitung ankündigen könne.
Das Centre for Humanitarian Dialogue (HD) in Genf arbeitet mittels Mediation und Dialog daran, bewaffnete Konflikte zu verhindern, zu entschärfen und zu lösen.
Der Verein „Seniorpartner in School“, kurz SiS, bietet sich an, bei Konflikten von Schülern mit Lehrern, anderen Schülern, Sozialarbeitern oder Eltern zu vermitteln.
In Leipzig nimmt im September 2018 die staatlich anerkannte und unabhängige Streitbeilegungsstelle ihre Arbeit auf.
2 von 2