“In der Friedensmediation ist Deutschland ein Schwergewicht mit schlummernden Potenzialen. Um diese voll auszunutzen, sollte die Bundesregierung ihre Netzwerke effektiver nutzen, Mediationsprozesse langfristig finanzieren, auch unliebsame Verhandlungspartner einbeziehen, Kapazitäten für Mediation ausbauen und ihren Einsatz für den Frieden besser kommunizieren.”
Wenn sich Auftraggeber und Auftragnehmer beim Bauen oder Renovieren uneins sind, ist der Weg zur Schlichtung oder zur Mediation oft erfolgreicher als den Konflikt vor Gericht auszutragen.
Konfliktmanagement in Krankenhäusern ist ein Thema, das zunehmend an Relevanz gewinnt.
Nach jeder Ausgabe der „Mediation“ erreichen uns viele Leserzuschriften. Für ihren Zuspruch, Anregungen und Kritik danken wir unseren Lesern ganz herzlich.
Bei Trennungen, Scheidungen oder nach Familienstreitigkeiten sind oft auch die Großeltern Leidtragende
„Ich wäre gerne bereit, am Management Ihrer Zwickmühle zu arbeiten“ (Dr. Gunther Schmidt, Begründer des hypnosystemischen Ansatzes, auf dem 11. Berliner Mediationstag).
Ein spektakuläres Kunstprojekt polarisiert Berlin. Die Macher setzen auf mediative Kommunikation. Mit Erfolg.
Seit 1992 befragt die R&V-Versicherung Menschen in Deutschland nach ihren Ängsten. Interessant ist diese Befragung nicht nur für ein aktuelles Bild, sondern auch als Langzeitstudie.
Eine Mediation verhilft im hessischen Steuerfahnder-Skandal zur Rehabilitation
Im Hambacher Forst ist ein Mensch gestorben. Ein Unfall. RWE kann weiterhin auf Räumung bestehen.
Letzten Sonntag war es so weit. Über 8.000 Menschen nahmen an der Aktion „Deutschland Spricht“ teil.
In Leipzig nimmt im September 2018 die staatlich anerkannte und unabhängige Streitbeilegungsstelle ihre Arbeit auf.
1 von 3